Schon wieder Schlägerei am Friedenspark

Am Donnerstag gegen 18.40 Uhr haben drei Männer auf einen 59-Jährigen an der überdachten Bushaltestelle Breite Straße eingeschlagen. Die Schläger und das Opfer standen unter erheblichem Alkoholeinfluss. Ein 35-jähriger Angreifer ist bereits des Öfteren an selber Stelle in Erscheinung getreten, so war er schon im Juni bei Auseinandersetzungen am Friedenspark auffällig geworden (siehe Foto). Dabei konnten erst die Kollegen des Polizeireviers Pirna die Ordnung und Sicherheit mittels polizeilicher Maßnahmen wiederherstellen.

19.06.2019 | Friedenspark

Mein Standpunkt: Brennpunkte wie die am Thälmannplatz, Friedenspark und rund um den Rewe auf dem Sonnenstein gehören endlich entschärft, Alkoholverbotszonen unnachgiebig durchgesetzt.

Dafür braucht Pirna eine Ortspolizei, die ihrem Namen gerecht wird. Sie muss personell bestens aufgestellt und mit dem erforderlichen Handwerkzeug ausgestattet werden. Es ist eine stramme Polizeiverordnung für Pirna zu erarbeiten und zeitnah im Stadtrat zu beschließen, die der Ortspolizei die rechtliche Grundlage an die Hand gibt, Ordnung und Sicherheit durchsetzen zu können. Unter anderem gehört die missbräuchliche Nutzung von Stadtmobiliar (wie Saufgelage an Bushaltestellen) unter Strafe gestellt. Inwieweit innerhalb einer Bannmeile um öffentliche Einrichtungen wie Kitas und Schulen ein allgemeines Alkohol- und Drogenverbot rechtlich möglich und durchsetzbar ist, muss geprüft werden.

Ich bin überzeugt, dass sich die Investitionen und die Arbeit zu diesem Thema für die öffentliche Ordnung und Sicherheit nachhaltig auszahlen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s