Das Taubenhaus von Pirna

Meinen Antrag zum Taubendreck an der Hauptpost hat die Stadtverwaltung abgearbeitet und den Hauseigentümer aufgefordert, Ordnung und Sauberkeit zu gewährleisten. Zwischenzeitlich haben sich Anwohner der Maxim-Gorki-Straße zum selben Thema bei mir gemeldet. Diese beklagen eine starke Verschmutzung des Gehweges vor den Hausnummern 5 und 6 sowie eine ebenso starke Belastung mit Taubendreck am Gebäude und den Nachbargrundstücken selbst.

Ich habe mir die Situation vor Ort angesehen. Nach meiner Einschätzung kommt der Hauseigentümer seinen Sicherungspflichten nicht nach. Zudem ist nach Beurteilung von Frau Dr. Cornelia Mix (Gesundheitsamt am Landratsamt) eine Gesundheitsgefährdung für Menschen durch Taubendreck mit über Bakterien kontaminierten Staub möglich. Aufgenommene Erreger können Entzündungen verschiedener Organe (z.B. der Lunge) und Durchfall hervorrufen.

Ich habe Oberbürgermeister Hanke gebeten, sich der Angelegenheit anzunehmen.

Welche Entwicklung hat die Angelegenheit seitdem genommen? Anläßlich eines Gesprächs am Rande der 5. Stadtratssitzung am 10.12.2019 hat mir Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke ein rasches Handeln des Ordnungsamtes in dieser Angelegenheit zugesichert. Ich werde Anfang 2020 prüfen, welche Veränderungen sich durch das Eingreifen der Stadtverwaltung in der Maxim-Gorki-Straße ergeben haben.

2 Antworten auf “Das Taubenhaus von Pirna”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s