● 11.3.2021 | Corona-Testpflicht zum Schulneustart in Sachsen ausgesetzt

🕑 Lesezeit: 3 Minuten

Am kommenden Montag öffnen die weiterführenden Schulen nach mehr als drei Monaten wieder ihre Pforten für alle Schüler ab Klassenstufe 5. Um den Schulalltag coronasicher gestalten zu können, sollten ab diesem Tag in den Schulen in ausreichenden Mengen Corona-Selbsttests zur Verfügung stehen.

So wurde öffentlichkeitswirksam verlautbart, wer keinen Test machen will oder keine Negativ-Bescheinigung vorlegen kann, darf das Schulgebäude nicht betreten und muss im Home-Schooling bleiben. Sicherheit geht schließlich vor, hieß es.

Das Kleingedruckte der großartigen Ankündigung beinhaltete allerdings eine Einschränkung: „Sofern Selbsttests erst später ausgeliefert werden können, gilt das Zutrittsverbot erst mit dem Eintreffen der Selbsttests in hinreichender Anzahl in der jeweiligen Schule.“

Corona-Selbststests sind noch nicht in den Schulen angekommen

Genau dies ist nun (für manche schon fast erwartungsgemäß) eingetroffen. Die angepriesenen, als besonders einfach zu handhabenden Selbsttests werden mit Schulneustart am Montag nicht lückenlos eingesetzt werden können – es bestehen Lieferverzögerungen. Zwar sollen die Testkits am Freitag und Samstag dieser Woche an die Schulen verteilt werden, ob sie allerdings bereits ab Montag flächendeckend zum Einsatz kommen, ist mehr als fraglich.

So sagte eine Sprecherin des Sächsischen Kultusministeriums gegenüber MDR: „Ich denke, nächste Woche wird es selbst dort, wo die Tests an den Schulen vorliegen, am Montag erstmal so eine Art Probelauf geben, denn die Lehrer und die Schüler müssen sich ja auch erst einmal an das neue Verfahren herantasten und gucken, wie das mit den Selbsttests läuft.“

Selbsttests ja, allerdings nicht für alle und freiwillig

Aushilfsweise setzt man nun wieder auf die von manchen als unangenehm empfundenen Schnelltests, allerdings nur für die Schüler ab Klassenstufe 7 und auf freiwilliger Basis. Die Testungen in den ca. 500 sächsischen Gymnasien und Oberschulen werden von etwa 200 Testteams verschiedener Hilfsorganisationen durchgeführt. Auch Ärzte und Apotheker sollen sich an der Aktion beteiligen.

Mit den Selbsttests für die 5. und 6. Klassen wird voraussichtlich erst eine Woche später, am 22. März – also 14 Tage vor den Osterferien – begonnen werden können. Alles in Allem startet der Unterricht am kommenden Montag also nun mit ungetesteten Schülern und mit ungeimpftem Schulpersonal. Die Schulbesuchspflicht bleibt bestehen.

Testpflicht wird ausgesetzt

In diesem Zusammenhang heißt es aus dem Kultusministerium, es bestehe ab kommenden Montag vorerst noch keine Testpflicht. Wer ungetestet zum Unterricht kommt, soll vom Präsenzunterricht nicht ausgeschlossen werden.

Sicherheit geht vor


✅ Gern können Sie den Facebookbeitrag zu diesem Artikel Beitrag liken, kommentieren und mit Freunden teilen. Vielen Dank.

Die neuesten Nachrichten aus Pirna erhalten Sie hier als Abonnent als Erster.


Diese Themen werden Sie interessieren:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s